Vertriebshotline: +49 (0) 461 95 77 22

Das digitale BOS Funknetz ist ein zellular aufgebautes Netz mit diversen Basisstationen. Dadurch wird u.a. eine hohe Betriebssicherheit gewährleistet.

Wenn eine Funkzelle im Falle einer Störung oder Wartungsarbeit nicht aktiv ist, kann in dieser Zeit über eine Nachbarzelle weiter gefunkt werden. Voraussetzung dafür ist, daß die Platzierung der Antenne eine Funkverbindung zu dieser Nachbarzelle ermöglicht.

Unter dem Aspekt einer hohen Betriebssicherheit, der eine Leitstelle zwangsläufig unterliegt, sollten Antennen entsprechend positioniert aufgebaut werden. Werden Antennen direkt an eine Hauswand gebaut oder gar innen in Gebäuden verwendet, ist diese zusätzliche Sicherheit nicht gegeben.

Antenne über dem Dach montiert :

Durch die Rundstrahlung wird eine eine Funkverbindung zu allen Nachbarzellen des Digitalfunknetzes innerhalb der Reichweite sichergestellt.

Antenne seitlich am Gebäude montiert :

Durch die Abschattung des Gebäudes ist eine Funk- verbindung zur Nachbarzelle des Digitalfunknetzes nicht gewährleistet.

Antenne innerhalb des Gebäude aufgestellt :

Funksignale gelangen durch die Fenster nach draußen. Dadurch werden die Signale um ca. 12-15 dB bedämpft (bei Wärmeschutzverglasung ist die Dämpfung noch höher. Die Funkgeräte schalten auf höchste Leistung. Das Personal ist dieser dauernden Strahlung ausgesetzt. Ein Kontakt zu nachbarzellen des Funknetzes ist nicht gewährleistet.