Vertriebshotline: +49 (0) 461 95 77 22

LP-174-FME und HP 380-FME

Filter zur Vermeidung von Funkstörungen durch Oberwellen

4m Band Antennen und TETRA Antennen können sich unerwünscht beeinflussen. Wird im 4m Band gesendet, kann die Antenne gleichzeitig auf der 5. Harmonischen abstrahlen, was zu Störungen von TETRA-Funkgeräten führt, die sich im näheren Bereich befinden.

Diese Störungen können zu Blocking-Effekten der Geräte führen, sodass diese dann nicht mehr empfangsbereit sind. Ein Parallelbetrieb von Analog- und Digitalfunk ist nicht mehr gewährleistet.

Um diese gegenseitigen Beeinflussungen zu vermeiden, hat PROCOM 2 neue HF-Entstörfilter entwickelt, die einfach in die Antennenleitungen der jeweiligen Funkantennen gesetzt werden.

Die Einfügedämpfung im Durchlassbereich ist mit < 0,5 dB zu vernachlässigen, Oberwellen werden ETSI-konform um mehr als -60 dB bedämpft.

Die Filter sind sehr klein und lassen sich mit FME- Anschlüssen ohne weitere Adapter einfach an jedem beliebigen Punkt der Antennenleitung platzieren.

 

 

TETRA Störungen, verursacht durch die 5. Harmonische (Oberwelle) einer 4m Band Funkantenne

ETSI-konforme Sperrdämpfung

LP 174-FME

Tiefpassfilter für die 4m Band Antennenleitung
Durchlassbereich : 0-174 MHz (BOS Analogfunk)
Sperrbereich : 380-1000 MHz (BOS-Digitalfunk)

Vermeidet Oberwellen, durch die andere TETRA Geräte im Nahbereich gestört werden.


Datenblatt LP 174-FME
LP-174
ETSI-Logo2

ETSI-konforme Sperrdämpfung

HP 380-FME

Hochpassfilter für die TETRA Antennenleitung
Durchlassbereich : 380-1000 MHz (BOS-Digitalfunk)
Sperrbereich : 0-174 MHz (BOS-Analogfunk)

Vermeidet Störungen des TETRA Geräts, die durch Oberwellen anderer 4m Band Funkantennen im Nahbereich entstehen.


Datenblatt HP 380-FME
HP-380
ETSI-Logo2

ETSI-konforme Sperrdämpfung