Vertriebshotline: +49 (0) 461 95 77 22

 

PROCOM Digitalfunk-Koppler

Koppler dienen in erster Linie zum Zusammenschalten von mehreren Funkgeräten des gleichen Frequenzbandes auf eine gemeinsame Antenne. Da sie bidirektional funktionieren lassen Sie sich auch umgekehrt als Leistungsteiler einsetzen. z.B. zum Aufteilen eines Funkgerätes auf mehrere Antennen.

Je nach vorhandener Netzversorgung und Ihrer benötigten Betriebssicherheit (Parallel- oder Wechselbetrieb) sind jeweils unterschiedliche Kopplertypen geeignet.

So finden Sie den für Ihre Anwendung passenden Koppler:

Welche Netzversorgung hat Ihr Einsatzgebiet ?

GAN 0 = Grundversorgung. Fahrzeugfunkversorgung
GAN 1 = Handfunkversorgung bei Trageweise in Kopfhöhe - outdoor
GAN 2 = Handfunkversorgung in Gürteltrageweise - outdoor
GAN 3 = Handfunkversorgung bei Trageweise in Kopfhöhe - inhouse
GAN 4 = Handfunkversorgung in Gürteltrageweise - inhouse

Welche Betriebssicherheit wird benötigt ?

Die passenden Koppler für Parallelbetrieb oder Wechselbetrieb werden unten angezeigt!

Bitte beachten Sie, dass diese Grafik nicht von allen Browsern unterstützt wird !

 
 
 
 

Erforderliche
Entkopplung

-30 dB

 
Parallelbetrieb (gleichzeitiger Betrieb)Wechselbetrieb (abwechselnder Betrieb)
Schieben Sie den oberen Regler auf lhre Netzversorgung
  • Mehrere Digitalfunkgeräte senden gleichzeitig
  • Mindestens ein Digitalfunkgerät ist empfangsbereit, während mindestens ein Digitalfunkgerät sendet
  • Die Funkgeräte müssen bei schwankenden Netzversorgungen von GAN 4 bis GAN 0 gleichzeitig betrieben werden können (Parallelbetrieb).
  • Während ein Gerät sendet, können die empfangsbereiten Geräte ausbuchen und sind dann nicht erreichbar (wechselseitiger Betrieb)


Warum sind Koppler mit entsprechend hohen Entkopplungswerten notwendig? Detaillierte technische Infos finden Sie hier technische Infos - TETRA Parallelbetrieb

Je nach Anforderung können Sie zwischen unterschiedlichen Koppler-Technologien wählen:

1. Nicht einstellbare Koppler

Als Antennenverteiler verwendbar.

Mehr Infos

2. justierbare Koppler

Bei guter Netzversorgung ausreichend.

Mehr Infos

3. Hochleistungskoppler

Höchste Betriebssicherheit. Maximale Entkopplung.

Mehr Infos